In Kürze

  • Ausgangslage: vorgeschnittene Streifenstapel
  • Endprodukt: geschnittene, bandierte Stapel
  • Möglichkeit zur Maxi-Pack-Bandierung
  • Möglichkeit zur In-Line-Aufstellung mit vorgelagertem Prozess

Einsatzgebiete

  • Rechteckige Etiketten (Bier, Wein, Food, Tags etc.)
  • Taxmarken
  • Verschlussmarken 
  • Inmold-Etiketten 
  • Andere Produkte 
  • Höchste Genauigkeitsansprüche
  • Mittlerer bis grosser Auflagenbereich

Fact Sheet

ATLAS-1200

Der Schneid- und Bandierprozess von rechteckigen Etiketten ist immer eine Herausforderung, besonders wenn kleine Formate oder schwierige Materialien geschnitten werden müssen. Die ATLAS-1200 ist für diese spezielle Anwendung konzipiert worden. Die vorgängig auf einem Planschneider geschnittenen Streifenstapel werden vor und während dem Schneidprozess immer sauber geführt und nieder gehalten. Weil dieser Prozess sehr kontrolliert, mit höchster Präzision und Produktionssicherheit abläuft, wird die ATLAS-1200 von vielen Wertschriftendruckereien für den Schneidprozess von Taxmarken eingesetzt. Selbst nummerierte Produkte können damit problemlos geschnitten und bandiert werden.

Die Produzenten von Bieretiketten schätzen bei der ATLAS-1200 ganz besonders, dass die Maschine auch für den Bandierprozess von Stangen (Maxi-Packs) ausgerüstet werden kann.

Wenn Grösstmengen von kleinen Etiketten oder Taxmarken geschnitten und bandiert werden müssen, ist die ATLAS-1200 auch als „Doppelstreifen“ Ausführung (ATLAS-1200 Double Stream) mit annähernd doppelter Leistung erhältlich. Bei mittleren und grossen Etikettenformaten kann die höchste Leistung mit der ATLAS-40 erreicht werden.

Standard Bandiermaterial
Papierband 25 mm/600 m
Polyesterfolien 25 mm/900 m